1. Hotel Barbara>
  2. Serfaus>
  3. Geschichte

Die Geschichte von Serfaus

Auf dem Komperdell wurde eine Feuerstelle gefunden, die vermuten lässt, dass diese Stelle zur Bronzezeit, also vor ca. 3.200 Jahren, als Weide oder Jagdplatz genutzt wurde. Manche Flurnamen erinnern immer noch an vorrömische und keltische Besiedlungen. Der Ort Serfaus wurde im 11. Jahrhundert zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Interessant ist auch, dass die Besiedlung der Orte See und Kappl von Serfaus aus erfolgte. Mit Ende des 19. Jahrhunderts kamen die ersten Touristen nach Serfaus, die sich innerhalb weniger Jahrzehnte zur wichtigsten Einnahmequelle für den Ort entwickelten. Heute verbucht der Ort rund 900.000 Übernachtungen pro Jahr und ist damit unter den Spitzenreitern in Tirol.

Serfaus Tirol
Burg Laudeck Ladis
Urlaub in Serfaus Fiss Ladis

Bei einem Großbrand im Jahre 1942 wurden zahlreiche Häuser vernichtet und erst nach dem Krieg wiederaufgebaut. Ältere Teile des Dorfes weisen heute noch die Merkmale eines rätoromanischen Haufendorfes auf. In den 70er Jahren wurde dann die Dorfstraße als Zufahrt zum Skigebiet für den Individualverkehr gesperrt. Mit der Eröffnung der unterirdischen Schwebebahn 1985 wurde der PKW Verkehr dann fast vollständig aus dem Ortsbild verbannt. Sie verbindet den Parkplatz mit verschiedenen Stationen im Ort und ist für jedermann kostenlos zu benutzen. Darüber hinaus ist sie auch die zweitkürzeste U-Bahn der Welt.